DIY Bienenwachstücher

BienenwachstücherBienenwachstücher selbstgemacht: nachhaltig und langlebig

Die nachhaltige Alternative zu Frischhalte- und Alufolie

Eines meiner liebsten nachhaltigen Alltagsgegenstände sind meine selbst gemachten Bienenwachstücher. Ich nutze sie nahezu täglich, eine langlebige Alternative zu Wegwerffolien. Ich nehme sie zum Abdecken, Verpacken und Frischhalten von Speisen. Durch die Wärme der Hände werden die Tücher weich und flexibel und passen sich jeder Form an: Müslischalen, angeschnittene Äpfel oder dem Vesperbrot für unterwegs. Das ersetzt mir den Einsatz von Alu- oder Frischhaltefolie, ein Müll- und Plastikproblem weniger.

Pinterest
Merke dir diese Anleitung auf Pinterest.

Ich zeige euch Schritt für Schritt, wie ihr die Tücher selbst herstellen könnt. Der Vorgang ist ein wenig aufwendig, das Ergebnis lohnt sich aber durchaus und ihr habt wirklich lange etwas davon. Macht am besten gleich Mehrere mit einem Mal. Die Bienenwachstücher sind auch eine schöne Geschenkidee oder Mitbringsel für die nächste Gartenfeier. Außerdem liebe ich den Duft beim Zubereiten.

Was ihr braucht:

  • Baumwollstoff (Meterware oder Stoffreste)
  • Ca. 100g Bienenwachs (unbehandelt)
  • 2-3 EL Kokosöl
  • Ca. 10 Tropfen Propolis Tinktur (gibt es sicher beim Imker eures Vertrauens)
  • Bügeleisen, Schere, Pinsel, Backpapier
  • Topf und ein größeres Glas (ich nutze gern ein leeres Gurkenglas)
Zutaten Bienenwachstücher
Bienenwachs bekommt ihr in Platten oder Pastillen beim Imker zu kaufen.

Schneide dir zunächst ein paar Baumwollstücke zurecht. Ein Blick vorab in den Küchenschrank lohnt sich: welche Größe haben deine Schalen oder Schüsseln? Orientiere dich am besten daran. Außerdem lohnen sich kleinere Stücke (für Gurke, Apfel oder sonstiges Obst und Gemüse) und größere Quadrate für beispielsweise das Vesperbrot unterwegs.

Die Größe und Anzahl deiner Zuschnitte gibt natürlich die Menge deiner Zutaten vor. Aus 100g Bienenwachs erhalte ich circa 8-10 20x20cm große Tücher (zur groben Orientierung).

In das leere gut gereinigte Glas gibst du nun alle Zutaten nacheinander hinein. Propolis ist ein Kittharz das von Bienen produziert wird um kleine Öffnungen oder Spalten im Bienenstock abzudichten. Es wirkt auf natürliche Weise antibakteriell und desinfizierend. Außerdem hemmt es die Schimmelbildung. Das Kokosöl macht das Wachstuch im Anschluss geschmeidiger.

Vorbereitung
Zur Vorbereitung: legt das Baumwolltuch auf einen festen Untergrund – eine Lage Backpapier dazwischen

Gebt das Glas in ein Wasserbad in den Topf und lasst alle Zutaten darin verschmelzen. Dabei gelegentlich umrühren, es fordert etwas Geduld bis alles flüssig und gut vermischt ist.

In der Zwischenzeit könnt ihr euren Arbeitstisch vorbereiten. Ich lege ein Baumwollstück auf eine Lage Backpapier. Spannt am besten eine alte Wäscheleine auf, um die Tücher im Anschluss zu trocknen.

Einpinseln
Die Bienenwachsmischung zügig aufbringen, da sie schnell erkaltet und dabei hart wird.

Sobald das Bienenwachs flüssig  und alles vermengt ist, kann es losgehen. Streicht eine Schicht der Bienenwachsmischung mit dem Pinsel auf das gesamte Baumwolltuch (das Wachs wird schnell trocken und fest). Nehmt eine zweite Lage Backpapier und legt diese über das eingestrichene Tuch. Bügelt nun mit dem vorgeheizten Bügeleisen nochmals über das Backpapier (dann verteilt sich die Wachsmischung gleichmäßig über das Tuch. Macht den gleichen Schritt noch mit der zweiten Seite (dafür benötigt man in der Regel weniger von der Wachsmischung). Nach dem Bügeln das Tuch aufhängen und trocknen lassen.

bügeln
Von beiden Seiten Bügeln, damit sich die Bienenwachsmischung gleichmäßig verteilt.

So wiederholt ihr die Schritte, bis alle Tücher und die Bienenwachsmischung aufgebraucht sind. Ich verwende dafür das Backpapier immer wieder.

Reinigung
Die Tücher lassen sich prima mit klaren kalten Wasser reinigen, einfach drüber wischen, fertig. Sollte eine Stelle doch mal mehr verschmutzt sein, kann man ein mildes Geschirrspülmittel verwenden. Das Wasser sollte nicht zu heiß sein, da sonst das Bienenwachs schmelzen könnte.

Wichtig zu wissen
Sollte das Bienenwachstuch nach einiger Zeit nicht mehr richtig halten oder rissig werden, einfach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bei geringer Temperatur in den Ofen schieben oder nochmals mit wenig Hitze drüber bügeln (Backpapier verwenden!), damit sich das Wachs wieder gut verteilt. Die Wachstücher halten je nach Nutzung bis zu einem Jahr.

Aufgrund der Keime verwende ich die Tücher nicht bei  Fisch und Fleisch.

in Gebrauch
Praktisch im Einsatz für Zuhause und unterwegs.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren, im Alltagstest oder Verschenken. Lasst mir gern eure Erfahrungen in den Kommentaren da.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.