Leckere Pralinen als Geschenk oder zum Selbernaschen

Falsche MozartkugelnFalsche Mozartkugeln

Ein bunter Mix aus süßer Verführung und gesundem Energie Kick

In den letzten Tagen habe ich einige Kügelchen zu Pralinen gerollt. Denn dieses Jahr bekommen Familie und Freunde eine leckere selbstgemachte Oster-Überraschung nach Hause geschickt.

Energy Balls Pinterest
Merke dir dieses Rezept auf Pinterest

Nicht jeder mag es süß, deswegen habe ich zweierlei Arten gemacht:
Die süße Variante: Kokoskugeln und „falsche“ Mozartkugeln.
Die gesunden Pralinen, oder auch Energy Balls genannt, werden aus verschiedenen Arten Nüssen, Haferflocken und Trockenfrüchten geformt.

Kokoskugeln

Ihr benötigt (für ca. 15 Kugeln) ca. 100-150g Kokoscreme (das ist der feste Bestandteil der Kokosmilch aus der Dose. Am besten stellt ihr die Dose über Nacht in den Kühlschrank, damit sich die feste Masse oben ansammelt, dann könnt ihr sie ganz leicht herausnehmen), 100g Kokosraspeln, 30g Kokosmehl, 50g Agavendicksaft, 1 Prise Salz und 1 Tafel Zartbitterschokolade zum Überziehen.

Vermischt die Zutaten (außer Schokoloade) gut miteinander zu einer gleichmäßigen Masse. Mit einem Teelöffel kleine Kugeln formen. Schokolade im Wasserbad zum Schmelzen bringen und damit die Kokoskugeln überziehen. Wer mag kann noch mit ein paar Kokosraspeln dekorieren.

„Falsche“ Mozartkugeln

Jeder, der Mozartkugeln kennt weiß, wie aufwendig diese sind. Ich habe es mir in der Herstellung etwas einfacher gemacht und eine Mandel mit Marzipanmasse ummantelt.
Ihr benötigt für diese Kugeln (ca. 20 kleine Stück): 150g Marzipan-Rohmasse, 200g gemahlene Mandeln, 100g ganze Madeln geröstet und ungesalzen, 50ml Kaffeesahne, 100g Pistazienkerne, 1 Tafel Zartbitterschokolade (zum Überziehen).

Im Mörser ca. die Hälfte der Pistazienkerne zerkleinern und beiseite stellen. Marzipanmasse, gemahlene Mandeln und Kaffesahne vermischen und zu einer gleichmäßigen Masse verkneten (am besten per Hand). Nehmt von der Masse die Hälfte ab, legt einen Teil beiseite und gebt bei der anderen Hälfte die zerkleinerten Pistanzienstücke hinzu. Nun die ganzen Mandeln halb mit Marzipanmasse und halb mit Marzipan-Pistanzien-Mischung zu kleinen Kugeln formen. Am Ende mit geschmolzener Schokolade überziehen und mit übrigen Pistazienkernen dekorieren.

Energy Balls
Energy Balls

Energy Balls

Der gesunde Snack für Zwischendurch oder eine leckere Alternative zur süßen Nascherei. Dabei könnt ihr einfach euren Küchenschrank plündern, denn sicher findet ihr die meisten Zutaten sowieso Zuhause. Sie bestehen hauptsächlich aus Nüssen, getrockneten Früchten (Cranberries, Datteln, Feigen o.ä.) und einem Bindemittel (Honig, Agavendicksaft, Ahornsirup, Erdnussbutter, Mandelmus…). Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: auch Kakaonibs, verschiedene Gewürze (zum Beispiel Zimt oder Vanille) oder Kokosflocken passen prima in die Energiekugeln.

Ich habe ca. 100g Haferflocken, 30g Walnüsse, 30g Cashewkerne, 50g getrocknete Cranberries, 2 TL Zimt, 1 TL Kokosnussmehl, 50g Mandelmus und 50g Agavendicksaft verwendet. Nüsse und Trockenfrüchte zerkleinern und im Anschluss gut vermengen. Es entsteht eine klebrige Masse, stellt diese anschließend in den Kühlschrank, dann lassen sich die Kugeln später besser formen.

DIY Osternest mit leckerer Überraschung
DIY Osternest mit leckerer Überraschung

Die Pralinen und Energy Balls eignen sich hervorragend als Snack Zwischendurch zum Selbernaschen oder als kleines Geschenk oder Mitbringsel.
Meine Tochter und ich haben dieses Jahr zu Ostern Nester aus Pappmaché gebastelt. Diese füllen wir mit diesen kleinen Köstlichkeiten und verteilen Sie an unsere Familie und lieben Nachbarn.

Welche Sünde wäre euer Favorit? Süß oder gesund?

3 Kommentare

  1. Mami sagt:

    Die erste Kostprobe war schon vielversprechend. Danke für die liebe Überraschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.